cvp header

«Nach dem Wahlmarathon 2011/2012 kommt wieder Sachpolitik zum Zuge. Die Themen, für die ich mich einsetze, bleiben dieselben, bis die Ziele erreicht sind.»

 

Die Pendler stehen in den Zügen. In der Region Luzern mehren sich die Staus. In der Vergangenheit wurde dieses Thema vernachlässigt und zu wenig an die Zukunft gedacht. Wir brauchen dringend bessere Verkehrswege auf der Strasse und mit dem Tiefbahnhof auf der Schiene. Dank den zusätzlichen Gleisen können auf allen Linien mehr Schnellzüge und mehr S-Bahn-Züge verkehren.
 Luzern muss beim Bund endlich mehr Geld für gute Projekte und für deren Umsetzung bekommen. In den nächsten Jahren stehen in den eidgenössischen Räten wichtige Abstimmungen wie beispielsweise die Bahnfinanzierung und das Agglomerationsprogramm zur Beratung an. 

Mit meiner Verantwortung als KKL-Präsident trage ich die Marke Luzern als Tourismus- und Kulturstadt in die Schweiz hinaus. Weitere hochkarätige nationale und internationale Anlässe unterstützen die positive wirtschaftliche Entwicklung. Als Präsident des Entwicklungsträgers LuzernPlus und Kantonsrat kann ich aktiv zu einer wirksamen Regionalpolitik für den ganzen Kanton Luzern beitragen. Luzern soll in Zukunft kein weisser Fleck auf der wirtschaftlichen Schweizerkarte mehr sein. Unser Kanton muss wieder an Bedeutung gewinnen und auch für grosse Arbeitgeber als interessanter Standort wahrgenommen werden. Der drohende Abbau von weiteren Arbeitsplätzen wie er bei SBB, Post und Swisscom in der Region Luzern in der Vergangenheit erfolgt ist, muss verhindert werden. 

Luzern soll sich als attraktiver Lebensraum und als Wirtschafts- und Bildungsstandort im Wettbewerb der Regionen behaupten und weiter entwickeln können. Meine Erfahrungen aus Wirtschaft, Verwaltung, Kultur und Politik in der Führung von verschiedenen Unternehmen und Organisationen bilden ein solides Fundament. Mit frischen Ideen und beherztem Einsatz will ich zu einer wirkungsvollen Aufbruchstimmung des Kantons Luzern und der Zentralschweiz beitragen.  

Ihr